/ November 12, 2018/ DIY, Häkeln, Hooked, Korb, Körbchen, Strickstich, Zpagetti

Heute stelle ich euch ein neues gerade fertiggestelltes Häkelprojekt vor. Dieser wunderschöne Korb, gefertigt aus Spagetti-Garn im Strickstich – auch als V-Stich bekannt.

Meiner Schwester hatte 3 Knäuel des Zpagetti-Garns in diesen wunderschönen Farben gekauft. Das Spagetti-Garn von Hooked ist auch bekannt als T-Shirt-Garn. Erhältlich in allen möglichen, wirklich tollen, Farben.

Zpaggeti-Garn von Hooked

Nur wenig davon brauchte meine Schwester, um dem genähten Pferd, welches ihre Tochter zum 1. Geburtstag bekommen sollte, eine bunte Mähne zu verpassen.

Die Reste sollten nun in einem großen Körbchen verarbeitet werden. Dieses soll im Flur seinen Platz finden als Aufbewahrung für Schlüssel, Portemonnaie und die Sachen, die man(n) (oder Frau) beim Betreten der heimischen Gefilde i. d. R. „fallen lässt“. Und beim Verlassen der Wohnung auch gleich wieder Griff bereit haben will – natürlich ohne langes Suchen. Das Körbchen soll damit als Organizer einem drohenden Chaos vorbeugen! ✓

Gut – ein Projekt, was ich so noch nicht umgesetzt habe. Also eine neue Herausforderung und um so mehr freute ich mich auch Neuland zu betreten. Die erste Überlegung galt einem bestmöglichen Maschendesign, denn immerhin soll das Körbchen den Flur verzieren und wird dann zukünftig wohl von (fast) jedem Besucher wahrgenommen werden. Nach eingehender Recherche in den Weiten des World Wide Web bin ich auf die Technik des Strickstich bzw. V-Stich gestoßen. Wie der Name es schon andeutet wirkt die Anordnung der Maschen im ersten Moment als wäre die Arbeit gestrickt und nicht gehäkelt. Die strickartige Optik ist wahnsinnig schön und gar nicht so schwer umzusetzen.

Endgültig überzeugt, diese Technik umzusetzen, hat mich der Blog von Tanja. Tanja stellt in ihrem Blog auf mxliving.de den Strickstich mit wunderschönen Bildern vor. Mein Körbchen soll allerdings eckig sein und das Zpagetti-Garn von Hooked ist um ein Vielfaches derber, fester und größer als das von Tanja eingesetzte. Ich habe den Strickstich daher für mein Projekt individuell umgesetzt.

Für alle, die gern selbst diesen Hingucker in Flur, Bad, Küche oder wo auch immer platzieren bzw. für was auch immer einsetzen wollen, hier meine Anleitung, wie ich diesen Korb gehäkelt habe:

Diese Materialien benötigt ihr:

Anleitung für einen Korb der Größe B 30 x T 25 x H 16 cm:

LM ➙ Luftmasche

WLM ➙ Wendeluftmasche

FM ➙ Ferste Masche

hStb ➙ halbes Stäbchen

KM ➙ Kettmache

W ➙ wenden

FW ➙ Farbwechsel

 

  1. 16 LM (ca. 30 cm Bodenbreite) + 1 WLM und die Arbeit wendenAnfang Boden
  2. Punkt 1 nochmals 15 x wiederholen
  3. 1 WLM und die Arbeit wenden. Ab jetzt in Runden im Uhrzeigersinn häkeln. Dadurch ist die optisch schönere Seite außen.
  4. FM in Zwischenraum zw. 2 Maschen (dort wo diese zusammenhängen). Dadurch entsteht der Strickstich. Am Anfang hat man den Eindruck die Arbeit gerät außer Form. Aber don’t worry … die Arbeit gewinnt mit zunehmenden Reihen an Stabilität.
  5. Häkelt jetzt so lange in Runden FM im Strickstich, bis ihr die für euch richtige Höhe erreicht habt. Bei mir sind es so ca. 16 cm.
  6. Für den Rand – der umgeklappt wird, habe ich das weiße Garn mit den Kuhflecken verwendet – also einen Farbwechsel vorgenommen. Dazu habe ich den Rundenschluss, also die KM, bereits in der neuen Farbe ausgeführt.
  7. 4 Reihen FM im Strickstich.
  8. 2 LM und die Arbeit wenden. Jetzt gegen den Uhrzeigersinn 1 Runde hStb häkeln. Denn dass wird der Teil, der später umgeklappt wird und der soll doch auch die schöne Häkelseite nachher außen haben.
  9. Die Runde wieder mit KM schließen. Solltet ihr jetzt einen Farbwechsel vornehmen (so wie ich nach Pink), dann die KM bereits mit der neuen Farbe ausführen.
  10. Nur bei neuer Farbe die komplette Runde in FM ausführen. Wenn ihr keinen Farbwechsel macht, dann weiter hStb häkeln.
  11. Die Runde mit einer KM schließen. Hattet ihr die Farbe gewechselt, dann mit dieser KM wieder zurück in die vorherige Farbe wechseln, sonst nur einfach die Runde mit einer KM beenden.
  12. Hattet ihr zuvor einen FW, dann hStb in die hintere Masche häkeln. Dadurch bleibt bei der farbig eingeführten Reihe auch die waagerechte Kante mit sichtbar und somit wirkt die farbige Reihe optisch etwas breiter. Hattet ihr keine Farbwechsel, dann könnt ihr die hStb ganz normal weiter häkeln. Einstechen in hintere Masche
  13. Nach Rundenschluss abmaschen und Fäden vernähen.

Natürlich kann man dieses Körbchen mit jeder Art von Garn und in jeder Größe häkeln. Egal ob eckig oder rund. Ich freue mich, wenn euch meine Anleitung gefällt und ihr eure Meinung in einem Kommentar hinterlasst. Natürlich beantworte ich euere Fragen auch gern.

Bis ganz bald,

Eure Diana.

Share this Post

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Diana,
    schönes Projekt und ich freue mich sehr, dass ich Dich inspirieren konnte!
    Als Aufbewahrung im Flur kann es ja gar nicht groß genug sein, was da immer so alles herumliegt…
    Ganz viel Erfolg und viele liebe Grüße Zu Dir
    Tanja

  2. Liebe Tanja,
    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Da liegst Du natürlich absolut richtig – eine einfache und besonders schnelle Aufbewahrungsmöglichkeit ist ein Muss 😉 Da noch jede Menge Zpagetti-Garn übrig geblieben ist wird sich mit Sicherheit auch für meinen Flur noch ein schönes Projekt finden – natürlich auch nochmals in diesem tollen Strickstich-Muster. Es wird dann jedoch eher eine runde Version werden.
    LG, Diana,

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*